Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Fiorentino, E., Herrmann, H. Effizienz und Wettbewerb im deutschen Bankensektor. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 78(1), 114-126. https://doi.org/10.3790/vjh.78.1.114
Fiorentino, Elisabetta and Herrmann, Heinz "Effizienz und Wettbewerb im deutschen Bankensektor" Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 78.1, , 114-126. https://doi.org/10.3790/vjh.78.1.114
Fiorentino, Elisabetta/Herrmann, Heinz: Effizienz und Wettbewerb im deutschen Bankensektor, in: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, vol. 78, iss. 1, 114-126, [online] https://doi.org/10.3790/vjh.78.1.114

Format

Effizienz und Wettbewerb im deutschen Bankensektor

Fiorentino, Elisabetta | Herrmann, Heinz

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Vol. 78 (2009), Iss. 1 : pp. 114–126

4 Citations (CrossRef)

Additional Information

Article Details

Fiorentino, Elisabetta

  • Elisabetta Fiorentino, Studium der Volkswirtschaftslehre an der Università degli Studi di Trento und an der Technischen Universität Dresden, Doppeldiplomabschluss. Promotion am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Geld, Kredit und Währung, Technische Universität Dresden, Dresden; Akademischer Leiter, Prof. Dr. Alexander Karmann. Berufspraktische Tätigkeiten: 2004–2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Geld, Kredit und Währung, Technische Universität Dresden, Dresden; seit 2007 Volkswirtin im Forschungszentrum der Deutschen Bundesbank. Arbeits- und Forschungsgebiete: Bankenregulierung, Bankenproduktivität, Wettbewerb im Bankwesen.
  • Search in Google Scholar

Herrmann, Heinz

  • Heinz Herrmann, Dr. rer pol., leitet seit 2000 das Forschungszentrum der Bundesbank. Zuvor war er Mitarbeiter in der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Bundesbank und im Stab des Sachverständigenrates.
  • Search in Google Scholar

Cited By

  1. Bankenwettbewerb und die Stabilität von Finanzsektoren

    Richter, Toni

    Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Vol. 70 (2021), Iss. 1 P.1

    https://doi.org/10.1515/zfwp-2021-2044 [Citations: 0]
  2. Effizienz der Banken

    Richter, Frank | Christians, Uwe | Hartl, Friedrich

    Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, Vol. 68 (2018), Iss. 1 P.29

    https://doi.org/10.1515/zfgg-2018-0003 [Citations: 0]
  3. Determinants of the Interest Rate Pass-Through of Banks - Evidence from German Loan Products

    Schlueter, Tobias | Busch, Ramona | Hartmann-Wendels, Thomas | Sievers, Soenke

    SSRN Electronic Journal, Vol. (2012), Iss.

    https://doi.org/10.2139/ssrn.2161958 [Citations: 6]
  4. Loan Pricing: Do Borrowers Benefit from Cost-Efficient Banking?

    Schlueter,, Tobias | Busch,, Ramona | Sievers,, Soenke | Hartmann-Wendels, Thomas

    Credit and Capital Markets – Kredit und Kapital, Vol. 49 (2016), Iss. 1 P.93

    https://doi.org/10.3790/ccm.49.1.93 [Citations: 3]

Abstract

In diesem Papier geben wir einen Überblick über den Wettbewerb und die Effizienz im deutschen Bankensektor. Wir nehmen dabei die Entwicklung in den letzten 15 Jahren in den Blick. Frühere Studien für Deutschland weisen darauf hin, dass das deutschen Bankensystem durch monopolistische Konkurrenz und durch moderat hohe Kosteneffizienz gekennzeichnet ist. Zudem scheinen Wettbewerb und Effizienz positiv miteinander verbunden. Desweiteren bestanden deutliche Unterschiede zwi schen großen und kleinen Banken. Kleine Banken bevorzugten mehr das traditionelle Bankgeschäft, geringere Risiken und haben eher auf regional segmentierten Märk ten agiert. Die gegenwärtige Krise könnte zu tieferen Änderungen im Bankensystem führen, mit möglichen Folgen für Wettbewerb und Effizienz.

Abstract

In this paper we review the main findings on competition and efficiency for the German banking sector. Our aim is to give a bird view of the evolution during the past 15 years. Previous studies on Germany point to a banking system dominated by monopolistic competition and moderate cost efficiency. Competition and efficiency seem to be positively related. Furthermore significant differences existed between small and large banks. The business model of small banks was often more traditional, they preferred less risk and they acted on more segmented regional markets. The current crisis may lead to deep changes of the banking system, potentially with consequences for competition and efficiency.

JEL Classifications: D24, G21, L13