Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Salzborn, S (2021). Antisemitismus zwischen Tat und Straftat. Recht und Politik, 57(2), 221-227. https://doi.org/10.3790/rup.57.2.221
Salzborn, Samuel (2021). "Antisemitismus zwischen Tat und Straftat" Recht und Politik, vol. 57no. 2, 2021 pp. 221-227. https://doi.org/10.3790/rup.57.2.221
Salzborn, S (2021). Antisemitismus zwischen Tat und Straftat. Recht und Politik, Vol. 57 (Issue 2), pp 221-227. https://doi.org/10.3790/rup.57.2.221

Format

Antisemitismus zwischen Tat und Straftat

Zur Dunkelfelderhellung am Beispiel des Berliner Modells der Antisemitismusbekämpfung

Salzborn, Samuel

Recht und Politik, Vol. 57 (2021), Iss. 2 : pp. 221–227

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Samuel Salzborn, Berlin

  • Salzborn, Samuel, außerplanmäßiger Professor für Politikwissenschaft an der Uni Gießen und Ansprechpartner des Landes Berlin zu Antisemitismus. Selbständige Publikationen: Zuletzt u. a. „Kollektive Unschuld. Die Abwehr der Shoah im deutschen Erinnern“ (2020); „The Modern State and its Enemies. Democracy, Nationalism and Antisemitism“ (2020); „Globaler Antisemitismus. Eine Spurensuche in den Abgründen der Moderne“ (2018).
  • Search in Google Scholar

Abstract

Die Dunkelfeldfrage ist bei Taten und Straftaten mit antisemitischer Motivation ein zentrales Problem, das stark mit mangelndem Vertrauen in die Strafverfolgungsbehörden korreliert. Mögliche Perspektiven der Dunkelfelderhellung liegen in einer integrativen Verknüpfung von zivilgesellschaftlichen, polizeilichen und staatsanwaltschaftlichen Ansätzen, die am Beispiel des Berliner Modells der Antisemitismusbekämpfung diskutiert werden.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Samuel Salzborn: Antisemitismus zwischen Tat und Straftat 221
I. Das Berliner Modell der Antisemitismusbekämpfung 222
II. Das Dunkelfeld antisemitischer (Straf-)‌Taten 223
III. Erkenntnisperspektiven: der vergleichende Blick 225