Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Beckmann, FHeinze, RSchad, DSchupp, J (2021). Klima der Angst oder Respekt auf Augenhöhe? Erfahrungen von Hartz IV-Beziehenden mit Jobcentern im Zuge der Corona-Pandemie. Sozialer Fortschritt, 70(10-11), 651-669. https://doi.org/10.3790/sfo.70.10-11.651
Beckmann, Fabian Heinze, Rolf G. Schad, Dominik Schupp, JürgenBeckmann, Fabian Heinze, Rolf G. Schad, Dominik Schupp, JürgenBeckmann, Fabian Heinze, Rolf G. Schad, Dominik Schupp, JürgenBeckmann, Fabian Heinze, Rolf G. Schad, Dominik Schupp, Jürgen (2021). "Klima der Angst oder Respekt auf Augenhöhe? Erfahrungen von Hartz IV-Beziehenden mit Jobcentern im Zuge der Corona-Pandemie" Sozialer Fortschritt, vol. 70no. 10-11, 2021 pp. 651-669. https://doi.org/10.3790/sfo.70.10-11.651
Beckmann, FHeinze, RSchad, DSchupp, J (2021). Klima der Angst oder Respekt auf Augenhöhe? Erfahrungen von Hartz IV-Beziehenden mit Jobcentern im Zuge der Corona-Pandemie. Sozialer Fortschritt, Vol. 70 (Issue 10-11), pp 651-669. https://doi.org/10.3790/sfo.70.10-11.651

Format

Klima der Angst oder Respekt auf Augenhöhe? Erfahrungen von Hartz IV-Beziehenden mit Jobcentern im Zuge der Corona-Pandemie

Beckmann, Fabian | Heinze, Rolf G. | Schad, Dominik | Schupp, Jürgen

Sozialer Fortschritt, Vol. 70 (2021), Iss. 10-11 : pp. 651–669

1 Citations (CrossRef)

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Beckmann, Dr. Fabian, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl Soziologie/Arbeit, Wirtschaft, Wohlfahrt, Universitätsstr. 150, 44780 Bochum.

Heinze, Prof. Dr. Rolf G., Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Seniorprofessur, Universitätsstr. 150, 44780 Bochum.

Schad, Dominik, Leiter Jobcenter Kreis Recklinghausen, Kurt-Schumacher-Allee 1, 45657 Recklinghausen.

Schupp, Prof. Dr. Jürgen, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und Freie Universität Berlin, Mohrenstraße 58, 10117 Berlin.

Cited By

  1. Bürgergeld und Kindergrundsicherung als Einstiege ins bedingungslose Grundeinkommen? Wendemarken im Koalitionsprogramm der neuen Bundesregierung

    Heinze, Rolf G.

    Schupp, Jürgen

    GWP – Gesellschaft. Wirtschaft. Politik, Vol. 71 (2022), Iss. 1-2022 P.37

    https://doi.org/10.3224/gwp.v71i1.06 [Citations: 0]

References

  1. Banafsche, M./Klenk, T. (2021): Die Verwaltungspraxis in der Grundsicherung für Arbeitsuchende – eine rechtstatsächliche Analyse am Beispiel der kommunalen Jobcenter, in: Zeitschrift für Rechtssoziologie 40 (1–2), S. 151–178.  Google Scholar
  2. Beckmann, F./Heinze, R. G./Schad, D./Schupp, J. (2021a): Erzwungene Modernisierung? Arbeitsverwaltung und Grundsicherung in der Corona-Pandemie, DIW Politikberatung kompakt No. 161. Berlin.  Google Scholar
  3. Beckmann, F./Heinze, R. G./Schad, D./Schupp, J. (2021b): Hartz-IV-Reformvorschlag: Weder sozialpolitischer Meilenstein noch schleichende Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, in: DIW aktuell Nr. 58. Berlin.  Google Scholar
  4. Betzelt, S./Bode, I. (2018) (Hrsg.): Angst im neuen Wohlfahrtsstaat. Kritische Blicke auf ein diffuses Phänomen, Baden-Baden.  Google Scholar
  5. Blömer, M./Fuest, C./Peichl, A. (2019): Was sind die wichtigsten Ansatzpunkte für eine Reform von Hartz IV?, in: Wirtschaftsdienst 99 (4), S. 243–247.  Google Scholar
  6. Böhle, F./Stöger, U./Weihrich, M. (2015): Interaktionsarbeit gestalten. Vorschläge und Perspektiven für humane Dienstleistungsarbeit, Berlin.  Google Scholar
  7. Dingeldey, I. (2010): Agenda 2010: Dualisierung der Arbeitsmarktpolitik, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 48/2010, S. 18–25.  Google Scholar
  8. Dörre, K. (2013): Das neue Elend: Zehn Jahre Hartz-Reformen, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 3/2013, S. 99–107.  Google Scholar
  9. Gurr, T./Jungbauer-Gans, M. (2017): Eine Untersuchung zu Erfahrungen Betroffener mit dem Stigma Arbeitslosigkeit, in: Soziale Probleme 28 (1), S. 25–50.  Google Scholar
  10. Heinze, R. G. (2009): Rückkehr des Staates? Politische Handlungsmöglichkeiten in unsicheren Zeiten, Wiesbaden.  Google Scholar
  11. Knuth, M. (2012): Grundsicherung „für Arbeitssuchende“: ein hybrides Regime sozialer Sicherung auf der Suche nach stabiler Governance, in: Bothfeld, S./Sesselmeier, W./Bogedan, C. (Hrsg.), Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft. Vom Arbeitsförderungsgesetz zum Sozialgesetzbuch II und III. 2., aktual. und erweit. Aufl., Wiesbaden, S. 70–88.  Google Scholar
  12. Lange, J. (2020) (Hrsg.): Hartz 4.0? Die Grundsicherung für Arbeitssuchende zwischen Fortentwicklung und Generalrevision. Reihe Loccumer Protokolle 63/2019, Rehburg-Loccum.  Google Scholar
  13. Lipsky, M. (2010 [1980]): Street Level Bureaucracy: Dilemmas of the Individual in Public Services. 30th Anniversary Expanded Edition, New York.  Google Scholar
  14. Ludwig-Mayerhofer, W./Behrend, O./Sondermann, A. (2009): Auf der Suche nach der verlorenen Arbeit. Arbeitslose und Arbeitsvermittler im neuen Arbeitsmarktregime, Konstanz.  Google Scholar
  15. Manz, R./Hetmeier, J. (2010): Emotionsarbeit an Jobcenter-Arbeitsplätzen und Auswirkungen von Übergriffen durch Kunden – ein Modell, in: Trauma und Gewalt 4 (3), S. 222–235.  Google Scholar
  16. Matiaske, W./Olejniczak, M./Salmon, D./Schult, M. (2015): Arbeitsbedingungen in Jobcentern nach dem SGB II (gemeinsame Einrichtungen) – Mitarbeiterbefragung zu Arbeitsumfeld und psychischer Belastung, in: Industrielle Beziehungen 22 (2), S. 142–166.  Google Scholar
  17. Müller, U. A. (2019): Hartz-IV-Klagen und SGB-II-Klagen: Interessenorganisierung mittels Recht, in: Schroeder, W./Schulze, M. (Hrsg.), Wohlfahrtsstaat und Interessenorganisation im Wandel. Theoretische Einordnungen und empirische Befunde, Baden-Baden, S. 159–172.  Google Scholar
  18. Neckel, S. (1993): Achtungsverlust und Scham. Die soziale Gestalt eines existenziellen Gefühls, in: Fink-Eitel, H./Lohmann, G. (Hrsg.): Zur Philosophie der Gefühle, Frankfurt a.M., S. 244–265.  Google Scholar
  19. Oorschot, W. v./Roosma, F./Meulemann, B./Reeskens, T. (Hrsg.) (2017): The Social Legitimacy of Targeted Welfare. Attitudes to Welfare Deservingness, Cheltenham/Northampton.  Google Scholar
  20. Promberger, M. (2010): Hartz IV im sechsten Jahr, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 48/2010, S. 10–17.  Google Scholar
  21. Rackow, K./Schupp, J./von Scheve, C. (2012): Angst und Ärger: Zur Relevanz emotionaler Dimensionen sozialer Ungleichheit, in: Zeitschrift für Soziologie 41 (5), S. 392–409.  Google Scholar
  22. Scheele, D. (2021): Der Sozialstaat kann gestärkt aus der Pandemie hervorgehen, in: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 101(7), S. 345–348.  Google Scholar
  23. Schneider, H. (2013): Reformpolitik und institutioneller Wandel: Neue Chancen für benachteiligte Gruppen auf dem Arbeitsmarkt?, in: Hinte, H./Zimmermann, K. F. (Hrsg.): Zeitenwende auf dem Arbeitsmarkt. Wie der demografische Wandel die Erwerbsgesellschaft verändert, Bonn, S. 142–167.  Google Scholar
  24. Schupp, J. (2019): Hartz IV – weder Rolltreppe aus der Armut noch Fahrstuhl in die Armut, in: Wirtschaftsdienst 99 (4), S. 247–251.  Google Scholar
  25. Schupp, J. (2020): Bedingungsarme Grundsicherung statt bedingungslosem Grundeinkommen jetzt! DIW Wochenbericht 87 (15/16), S. 296.  Google Scholar
  26. Seifert, H.(2005): Was bringen die Hartz-Gesetze?, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 16/2005, S. 17–24.  Google Scholar
  27. Senghaas, M. (2021): Street-level judgements about welfare deservingness. How jobcentre advisors decide about the individual mix of ‚support‘ and ‚demand‘ in the delivery of activation policies, in: Social Policy & Society 20 (3), S. 385–399.  Google Scholar
  28. Soeffner, H.-G. (1989): Auslegung des Alltags – der Alltag der Auslegung. Zur wissenssoziologischen Konzeption einer sozialwissenschaftlichen Hermeneutik, Frankfurt/Main.  Google Scholar
  29. Spohr, F. (2015): Pfadwechsel in der Arbeitsmarktpolitik. Eine Analyse aktivierender Reformen in Großbritannien, Deutschland und Schweden anhand des Multiple Streams Ansatzes, Baden-Baden.  Google Scholar
  30. Straubhaar, T. (2012): „Hartz-Reformen waren für Deutschland ein Segen“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 27. August 2012.  Google Scholar
  31. Walwei, U. (2019): Kontroverse um Hartz IV: Erwerbsarbeit muss im Fokus bleiben, in: Wirtschaftsdienst 99 (4), S. 235–239.  Google Scholar
  32. Wiedemeyer, M./Hauprich, K./Münch, T. (2018): Angst im Jobcenter? Aktuelle Befunde zur Alltagspraxis der Aktivierung, in: Betzelt, S./Bode, I. (Hrsg.): Angst im neuen Wohlfahrtsstaat. Kritische Blicke auf ein diffuses Phänomen, Baden-Baden, S. 319–338.  Google Scholar

Abstract

Zusammenfassung

Im Zuge der Corona-Pandemie wurden der Zugang zu Leistungen der Grundsicherung vereinfacht und die Zugangsvoraussetzungen zur Gewährung von Sozialleistungen sowie die Disziplinierung der Leistungsbeziehenden abgeschwächt. Bislang ist unklar, welche Erfahrungen Leistungsbeziehende mit diesem vereinfachten Zugang gemacht haben. Der Beitrag untersucht dies auf Basis einer quantitativen Erhebung unter Grundsicherungsbeziehenden des Kreises Recklinghausen. Im Fokus stehen die Beurteilung der Interaktion mit den Jobcenter-Beschäftigten seitens der Leistungsbeziehenden, die Zufriedenheit mit dem Hartz IV-System und die Einstellungen zum vereinfachten Zugang zur Grundsicherung im Jahr 2020. Die Befunde zeigen: Leistungsbeziehende nehmen das Jobcenter mehrheitlich nicht als Ort der Angst und Disziplinierung wahr, obgleich Scham ebenso Teil der Realität ist. Positive Erfahrungen mit dem Jobcenter gehen einher mit positiven Effekten auf die Beurteilung des Hartz IV-Systems, was die Bedeutung der Jobcenter als street-level bureaucracy unterstreicht. Eine Verstetigung wesentlicher Elemente des vereinfachten Zugangs wird mehrheitlich befürwortet, allerdings mit der Ausnahme einer dauerhaften Aussetzung von Sanktionen. Der Beitrag diskutiert abschließend sozialpolitische Implikationen für eine neujustierte Grundsicherung.

Abstract: Climate of Fear or Respect at Eye Level? Experiences of Hartz IV-Recipients with Jobcentres during the COVID-19 pandemic

In the wake of the COVID-19 pandemic, the access to basic security benefits for job seekers was facilitated by promoting unconditional security elements and weakening disciplinary measures for recipients. So far, it is unclear what experiences benefit recipients have had with these new regulations. The article investigates this question on the basis of a quantitative survey of basic security benefit recipients. We focus on the evaluation of the interaction with job centre-employees, the satisfaction with the Hartz IV-system and attitudes towards the pandemic-related regulations. The findings show: benefit recipients do not per se perceive job centres as places of fear and harassment, although feelings of shame are also part of their reality. Positive experiences with job centres show positive effects on the evaluation of the Hartz IV-system, which underlines the important role of job centres as street-level bureaucracies. Making the new regulations permanent is supported by the vast majority, although a permanent renunciation of sanctions is not favoured. Finally, the article discusses social policy implications for a redesigned basic security system.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Fabian Beckmann et al.: Klima der Angst oder Respekt auf Augenhöhe? Erfahrungen von Hartz IV-Beziehenden mit Jobcentern im Zuge der Corona-Pandemie 651
Zusammenfassung 651
Abstract: Climate of Fear or Respect at Eye Level? Experiences of Hartz IV-Recipients with Jobcentres during the COVID-19 pandemic 652
1. Einleitung 652
2. Die Corona-Pandemie als Treiberin einer Hartz IV-Reform 654
3. Jobcenter und „Kund*innen“: Interaktion in der street-level bureaucracy 657
4. Daten und Methodik 659
5. Empirische Befunde 651
5.1. Hilfsbereitschaft, Respekt, Scham 651
5.2. Zufriedenheit mit dem Hartz IV-System 651
5.3. Einstellungen zum vereinfachten Zugang 651
6. Fazit und sozialpolitische Implikationen 651
Literatur 651