Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Kairjak, MSootak, J (2020). Rechtskommunikation und normative strukturelle Kopplung im Zivil- und Strafrecht. Rechtstheorie, 51(4), 485-506. https://doi.org/10.3790/rth.51.4.485
Kairjak, Marko Sootak, JaanKairjak, Marko Sootak, Jaan (2020). "Rechtskommunikation und normative strukturelle Kopplung im Zivil- und Strafrecht" Rechtstheorie, vol. 51no. 4, 2020 pp. 485-506. https://doi.org/10.3790/rth.51.4.485
Kairjak, MSootak, J (2020). Rechtskommunikation und normative strukturelle Kopplung im Zivil- und Strafrecht. Rechtstheorie, Vol. 51 (Issue 4), pp 485-506. https://doi.org/10.3790/rth.51.4.485

Format

Rechtskommunikation und normative strukturelle Kopplung im Zivil- und Strafrecht

Kairjak, Marko | Sootak, Jaan

Rechtstheorie, Vol. 51 (2020), Iss. 4 : pp. 485–506

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Dr. Marko Kairjak, LL.M. (Cantab.), University of Tartu, Faculty of Law, Ülikooli 18, 50090 Tartu, Estonia.

Prof. Dr. Jaan Sootak, University of Tartu, Faculty of Law, Ülikooli 18, 50090 Tartu, Estonia.

Preview

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Jaan Sootak/Marko Kairjak: Rechtskommunikation und normative strukturelle Kopplung im Zivil- und Strafrecht 485
I. Einleitung 485
II. Diskussionsstand und relevante Rechtsprechung des estnischen Staatsgerichtshofs 486
1. Theoretisches Verständnis von Zivilrechtsakzessorietät 486
2. Reihe der dogmatisch tiefgreifenden Entscheidungen des Staatsgerichts 489
3. Schlussfolgerungen aus der Rechtsprechung des estnischen Staatsgerichtshofs (Metasätze) 491
III. Moderne Realität – Relativität der Verhältnisse und Abgrenzungsfragen 492
1. Strafrecht in der komplexen Struktur des modernen Rechts 492
2. Strafrecht und die Verkoppelung mit nichtstaatlichen, nichtrechtlichen Regelungskomplexen 485
IV. Strukturelle Kopplung und kohärenzgebotene Auslegungsmethode 485
1. Funktionsbezogenheit des Strafrechts bei den Akzessorietätserwägungen 485
2. Kohärenzbezogene Auslegungsmuster als mögliche Leitlinie für die Zivilrechtsakzessorietät 485
V. Schlussbetrachtung 486