Menu Expand

Kommunalisierung im Spannungsfeld von Regulierung und Deregulierung im 19. und 20. Jahrhundert

Editors: Wysocki, Josef

Schriften des Vereins für Socialpolitik, Vol. 240

(1995)

Additional Information

Book Details

Abstract

Der Band beinhaltet die schriftliche Ausarbeitung der Referate zweier Tagungen des wirtschaftshistorischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik in den Jahren 1993 und 1994. Es wird in exemplarischer Weise das Phänomen der Kommunalisierung von Leistungen und Institutionen im 19. und 20. Jahrhundert in Deutschland und in der Schweiz dargestellt und diskutiert. In einer generellen Perspektive wird Kommunalisierung dabei als wesentlicher Faktor des langfristigen wechselwirksamen Prozesses von Regulierung und Deregulierung wirtschaftlicher und sozialer Verhältnisse gesehen und interpretiert.

In umfassender und differenzierter Weise wird im Beitrag von Alfons Labisch und Reinhard Spree die Kommunalisierung des Krankenhauswesens in Deutschland als Ablösung der traditionalen, mittelalterlich-frühneuzeitlichen Spitäler und hinsichtlich der weiteren Entwicklung im Zuge der Industrialisierung untersucht.

Horst A. Wessel bietet einen informationsreichen Überblick über die Entwicklung der kommunalen Wasser-, Gas- und Elektrizitätsversorgung in Deutschland in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Margrit Grabas analysiert die Kommunalisierungsprozesse einerseits als Element des wirtschaftspolitischen Systems und andererseits als Faktor des Wachstums- und Konjunkturgeschehens im Wilhelminischen Kaiserreich. Die Entfaltung der politischen Willensbildung unter Einbeziehung der "öffentlichen Meinung" zur Kommunalisierung der städtischen Elektrizitätsversorgung sowie zu deren Einbindung in die städtische Infrastrukturpolitik um die Jahrhundertwende in der Schweiz ist der thematische Schwerpunkt des Beitrages von David Gugerli. Explizit im Mittelpunkt des Interesses steht die Frage von Regulierung und Deregulierung, in Verknüpfung mit der Diskussion des Begriffes der "Privatisierung", in dem stark theoretisch orientierten und zeitlich auf das ausgehende 19. Jahrhundert und die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts konzentrierten Beitrag von Gerold Ambrosius. Das Verhältnis vo

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhalt 5
Alfons Labisch, Düsseldorf/Reinhard Spree, München: Die Kommunalisierung des Krankenhauswesens in Deutschland während des 19. und frühen 20. Jahrhunderts 7
I. Hospital und allgemeines städtisches Krankenhaus – eine Einführung 7
II. Das Hospitalwesen in der Frühen Neuzeit und die Entstehung des „modernen Krankenhauses“ im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert 9
III. Die Kommunen und das frühe moderne Krankenhaus im Pauperismus und in der Frühindustrialisierung 14
1. Das frühe moderne Krankenhaus als Institution der Armenfürsorge 14
2. Krankenversicherung versus „Krankenhausversicherung“: Zwei konkurrierende Modelle 21
3. Der Einfluß der Medizin 27
4. Die Bedeutung der Krankenpflege 29
IV. Die Kommunen und das allgemeine Krankenhaus in der Industriegesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts 31
1. Soziale und sozialrechtliche Antriebskräfte der Krankenhausentwicklung 31
2. Medizin, Krankenpflege und das allgemeine Krankenhaus 35
3. Strukturwandlungen der Trägerschaft im späten 19. Jahrhundert 38
4. Die Krankenhäuser und die kommunalen Lasten bis zum Ersten Weltkrieg 41
V. Funktionale Spezialisierung des allgemeinen Krankenhauses in der Gemeinde – eine Zusammenfassung 45
Horst A. Wessel, Düsseldorf: Die Versorgung von Kommunen mit Wasser, Gas und elektrischer Energie von etwa 1850 bis 1914 49
I. Vorbemerkung 49
II. Zentrale Wasserversorgung und Kommunalisierung 51
III. Gasversorgung und Kommunalisierung 65
IV. Versorgung mit elektrischer Energie und Kommunalisierung 77
Margrit Grabas, Saarbrücken: Kommunalisierungsprozesse im Wandel von Prosperität und Stagnation. Dargestellt am Beispiel der Versorgungswirtschaft im Deutschen Kaiserreich 91
I. Einleitung 91
II. Der Wechsel von Prosperität und Stagnation als Bewegungsmuster sozio-ökonomischer Entwicklung 94
III. Die Wachstumskonstellation 1891/95 bis 1914: Zusammenfall von Urbanisierung und Elektrifizierung 98
1. Die Rolle der Kommunen als Diffusionskomponente elektrotechnischer Innovationen 102
2. Die Rolle der Baukonjunktur für den Diffusionsverlauf elektrotechnischer Innovationen – Schwerpunktverlagerung von Licht auf Kraft 111
David Gugerli, Zürich: Für größere Städte eine unabweisbare Notwendigkeit: Zur infrastrukturpolitischen Modellierung städtischer Elektrizitätsversorgungen in der Schweiz des ausgehenden 19. Jahrhunderts 121
I. Einleitung 121
II. Der offene Horizont um 1890 124
III. Die historische Erfahrung 126
IV. Straßenbahnen und Urbanisierung 128
V. Elektromotoren und Sozialpolitik 132
VI. Schluß 138
Gerold Ambrosius, Konstanz: Kommunalwirtschaft im Spannungsfeld von Autonomisierung / Privatisierung und Bindung / Regulierung (vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zu den 1930er Jahren) 141
I. Theorieorientierte Vorbemerkung 141
II. Situation am Ende des 19. Jahrhunderts 146
III. Autonomisierung/Privatisierung 148
IV. Bindung/Regulierung 156
V. Zusammenfassende Ergebnisse 163
Lothar Baar, Berlin,/Axel Gayko: Unternehmerische Initiativen in der Berliner Versorgungswirtschaft im Spannungsfeld von Regulierung und Deregulierung 165
Privatwirtschaftlicher Beginn der Versorgungswirtschaft 167
Weitere Schritte zur Kommunalisierung der Versorgungswirtschaft im ersten Weltkrieg 170
Die Vollendung einer modernen Infrastruktur Berlins und die Entwicklung der kommunalen Unternehmensform in der Weimarer Republik 175
Nationalsozialistische Regulierung bis 1945 180